Es ist jetzt ein paar Wochen her, da stellte Honor in London ein neues Wearable vor. Damals noch Namenlos, heute als

Honor Band Z1

z1promo

bereits zum Preis von 79,99 Euro vorbestellbar.

Honor stellte uns ein Vorserienmuster zur Verfügung, wir wollen euch unsere ersten Eindrücke nicht verwehren. Die technische Ausführung entspricht bereits der Serie, lediglich einige Beschriftungen entsprechen der chinesischen Version als Honor Zero oder Huawei Band. Die Firmware ist noch nicht final, wird uns aber, sobald verfügbar, zur Verfügung gestellt.

Wir werden diesen Bericht im Laufe der Zeit an die finale Verkaufsversion anpassen. > Update 2 ist erfolgt, die Uhr wird bei Vmall verkauft.


 

z1

Das mit lediglich 25 Gramm federleichte Wearable ist ein Zwischending von Smartwatch und Fitness-Armband. So sorgt ein properitäres Betriebssystem und nicht Android Wear für alle Funktionen und Darstellungen. Die schwarze Ausführung hat eine Länge von 244,4 mm, die weiße und cremefarbene eine Länge von 229,4 mm. Die Uhr selbst ist mit einem Durchmesser von 38 mm immer gleich groß - ein echtes Unisex-Modell.

z1 schraeg

Das Gehäuse ist mit Stahl umrahmt, ein 0,7 Zoll monochromes OLED-Touch-Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bildet die Anzeige. Das Armband ist nicht ohne weiteres wechselbar, aus einem wertigen, sich gut anfühlendem Kunstoff. Die Uhr ist mit IP68 Wasser- und Staubfest bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern.

z1 hinten

Hinten schließt ein Kunstoffdeckel ab, alle Daten-Kontakte sind herausgeführt und lassen sich an die magnetische Ladeschale koppeln. Das einzige Bedienelement neben dem Touchscreen ist ein kleiner Pinhole Knopf, der das Wearable ein und ausschaltet und bei längerem Druck resettet.

z1lschale

Die magnetische Ladeschale, hier noch mit Huawei-Logo, findet wie von allein den richtigen Weg zu den Kontakten. Ein Ladegerät wird nicht mitgeliefert, das Ladekabel mündet in einem handelsüblichen USB-Anschluss.

 

 

z1lader

Die Ladeschale und das Honor Band Z1 bilden eine stabile Einheit.

z1unbox

 

Ist die Uhr erstmal per App mit dem Smartphone gekoppelt (wir kommen im Kapitel "Die App" darauf zurück), kann sie in der Folge direkt bedient werden. So stehen bislang folgende Watchfaces zur Verfügung:

z1face1

Ein rudimentäres, ganz minimalistisch und damit zum skandinavischen Design der Uhr passend

z1face2 

Ein digitales, welches an das Huawei Smartband B2 erinnert und alle Infos auf einen Blick liefert

z1face3

das digitale übersichtliche

z1face4

und das konventionelle.

Die Qualität der monochromen Anzeige ist hervorragend, dank OLED leuchten nur die weißen Elemente, das schwarz bleibt tief schwarz. Die Helligkeit des Display ist durchaus ausreichend, ohne zu überstrahlen oder lästig zu wirken. Die Uhr wird durch eine Drehbewegung des Armes überaus zuverlässig aktiviert, alternativ ist sie durch einen Tipp aufs Display eingeschaltet.

z1schritte

Na klar, das Wearable kann Schritte messen und zeigt diese auf der Uhr mit einer kleinen Animation an...

z1kalorien

... oder aber die verbrauchten Kalorien...

z1nacht

... die Schlafdaten ...

z1laufstart

... und auf Tipp die Daten eines Laufabschnittes.

Der gesamte Umgang mit des Honor Band Z1 ist schon jetzt ein Quell der Freude. Alles funktioniert prompt und sehr zuverlässig, wer sich schonmal mit einigen Smartbändern herumgeschlagen hat, weiß, was ich meine. Durch die Art der Bewegung kann die Uhr zwischen gehen, laufen, radfahren und sogar Schlaf sehr zuverlässig unterscheiden. Womit wir zum Thema der damit verbundenen App kommen.

Update: Mit der Verion 1.2.15 ist nun eine "about"-Funkion hinzugekommen, die Information über die Hard- und Software-Revision anzeigt.

Zudem lässt sich das Smartphone nun vom Honor-Band entsperren.

Neben diesen Features gibt es durch das Update eine Menge Probleme. Zunächst einmal versucht sich die Uhr mit jedem Smartphone mit erreichbarem Bluetooth zu koppeln. Die Meldungen stellen sich nach einer Weile von selbst ein. Allerdings gibt es dadurch ein generelles Kopplungsproblem. Die Uhr befindet sich bei uns im "Test- und Support"-Zimmer in dem einige Huawei und Honor-Geräte zwecks Test und Support ständig mit zum Teil aktiviertem Bluetooth laufen. Wir haben nun versucht, die Uhr nach dem mittlerweile online erschienenen Turorial per App mit dem Smartphone zu koppeln. Dies gelang nach dem Update auf keinem Smartphone mehr. Wir vermuteten schon einen Defekt, bis ich auf die Idee kam, alle Bluetooth-Funktionen der umliegenden Smartphones zu deaktivieren. Schwups, schon gelang der Connect. Das Fatale daran ist aber, dass nach einem Verlust der Verbindung die Prozedur von vorn beginnt. Das ist überdies nervig und macht das Wearable in diesem Entwicklungsstand fast unbrauchbar - ist neben dem mit dem Honor Band Z1 gekoppeltem Smartphone nur noch ein weiteres mit aktiviertem Bluetooth in der Nähe, geht nichts mehr.


 

 

 

 

 

 

 

Die Huawei Wear App ist im Google Playstore und im Apple Appstore verfügbar. Wir beziehen uns in unserem Review auf die Android-Variante der App.  Einmal installiert, ist die Koppelung nach Vorauswahl der Hardware (mit Fotos, hier heisst das Gerät "Huawei Band") sehr einfach und fix erledigt. Die App aktiviert automatisch die Bluetooth Funktion und setzt sich bei Phones mit EMUI automatisch in die geschützte Abteilung.

app

Die App-Oberfläche ist sehr übersichtlich und gut übersetzt. Ein Tipp oben links auf das Uhren-Symbol öffnet die Einstellungen für die Honor Z1. Neben der Konfiguration des Wearables ist ein Firmware-Update über die App möglich. Unser Vorserien-Sample hat die Versionsnummer 01.00.31.

appziel

Nach Eingabe der persönlichen Daten lässt sich das Ziel des Lauftrainings justieren. Die Daten bleiben laut Honor lokal auf dem Smartphone gespeichert. Das hat den großen Vorteil der Datensicherheit und den nachteil, dass die Daten nicht nachträglich wiederhergestellt werden können.

apprechts

Wer mag, kann sich darüber hinaus z.B. mit Jawbone vernetzen.

Die Smartphone sendet Nachrichten an das Honor Band Z1. Die Pushmails können dediziert in der App justiert werden.

apppush

So werden die Apps zugeschaltet, die Nachrichten an das Honor Band senden dürfen. Das Wearable speichert fünf Nachrichten.

z1anruf

 Hier ruft z.B. die "eigene Rufnummer" an - gut, das Testgerät Huawei G8 greift auf meine Google-Kontakte zu. ;-) Und das Wearable auf die Kontakte des Smartphones! Das geschieht überaus zuverlässig, selbst das in dieser Beziehung durchaus zickige Whatsapp meldet brav, wenn wer sich meldet:

z1whatsapp

Text und Absender scrollen dabei als Lauftext durch. [Update] Durch eine neue Firmware-Version werden Meldungen jetzt im Langtext ohne Scrollen übersichtlich auf dem Display dargestellt.

 appalarm

Wer durch den Vibrationsalarm wach wird, kann das Honor Band Z1 als Wecker benutzen. Wer dagegen Nachts seine Ruhe mag, kann diesen Zeitpunkt ebenfalls konfigurieren.

 

appinfo

 


 

bandz1

 


Honor Info Fazit

 

 

 

 

 

Mittlerweile wird das Honor Band Z1 über Vmall ausgeliefert. Aufgrund der bestehenden Kopplungsprobleme verzichten wir weiterhin auf eine endgültige Wertung. Das Honor Band Z1 ist sehr wertig verabeitet, fühlt sich handschmeichlerisch an und lässt sich zügig bedienen. Die versprochenen Funktionen werden bereits jetzt ausgeführt, die App ist übersichtlich und informativ. Unserer Meinung nach hat das Honor Band Z1 zum UVP von 79,99 Euro das Zeug zu einem Renner, wenn denn die Firmware ein stabiles Stadium erreicht. Das minimalistische Design und der wertige Auftritt reduziert das Wearable dabei nicht nur auf ein Fitnessband, selbst als Uhr weiß das smarte Gerät grundsätzlich zu gefallen. Aufgrund derAbmessungen nicht nur beim männlichen Geschlecht sondern dazu bei Frauen. Die Kopplungsprobleme mit der Firmware 1.2.15 erschweren den Umgang mit dem Wearable zur Zeit allerdings enorm.

 

 

Das Honor Band Z1 bei Vmall kaufen

© H. Gerdesmeier für Honor-Info.de
Aufmacherfoto © Honor,  alle anderen, nicht anders gekennzeichneten Fotos © H. Gerdesmeier

 

 

 

 

 

 

Kommentare   

Michelle
#19 Michelle 2017-08-06 12:27
Hallo ich hab da ne frage : Kann man bei der aUhr auch einen Wecker stellen ? Und kommen da auch Nachrichten von anderen darauf ???????
Zitieren
Charmain
#18 Charmain 2017-05-15 22:59
I'm very happy to read this. This is the type of manual that needs to be given and not the
accidental misinformation that is at the other blogs.

Appreciate your sharing this best doc.
Zitieren
Peggy
#17 Peggy 2017-05-15 22:20
This is the perfect blog for anybody who would like to
find out about this topic. You realize a whole lot
its almost hard to argue with you (not that I really would
want to?HaHa). You definitely put a fresh spin on a subject
which has been written about for years. Wonderful stuff, just great!
Zitieren
Zantur
#16 Zantur 2016-05-31 07:31
Ich habe noch 1.3.16. Wie ist das möglich? :(
Zitieren
Thomas K.
#15 Thomas K. 2016-05-30 08:58
Ja, bei mir läuft die 1.3.17, bisher sehr gut
Zitieren
Zantur
#14 Zantur 2016-05-29 22:17
Haben Sie empfangene version 1.3.17?
Zitieren
Thomas K.
#13 Thomas K. 2016-04-06 10:52
Ob das Tracking und Bluetooth sauber läuft werden die nächsten Tage zeigen.

Es sieht nicht so aus, als ob man das Armband wechseln kann.

Gruß, Thomas
Zitieren
Wolfgang
#12 Wolfgang 2016-04-06 08:43
[quote name="Thomas K."
heute gabs bei mir ein Update auf die Version 1.3.16
Und, läuft jetzt das Schlaftracking und die BT-Verbindung sauber?

Kannst Du bitte noch schauen, ob man die Armbänder selber wechseln kann, und welche Anschlussbreite die Uhr für das Armband hat?

Danke!
Zitieren
Thomas K.
#11 Thomas K. 2016-04-06 08:08
Hallo zusammen,

heute gabs bei mir ein Update auf die Version 1.3.16
Gruß, Thomas
Zitieren
Thomas K.
#10 Thomas K. 2016-02-03 12:47
Hallo zusammen,
ich habe gestern schon ein Update meiner Z1 auf die Version 1.3.09 bekommen. Das Bluetooth Problem scheint noch nicht behoben, sonst hat sich sichtbar nichts geändert.
Gruß, Thomas
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Honor-Info